Vaporisieren




Vaporisieren von Ingwer im Vaporizer

Das exakte Vaporisieren von Ingwer ist genauso gut möglich wie die Verdampfung und Inhalation von anderen Kräutern oder Pflanzen. Es ist nicht unbedingt für jeden Geschmack etwas, aber die Phyto-Inhalation an sich ist ja generell etwas das momentan noch Liebhabern vorbehalten ist. Bevor wir nun gänzlich eintauchen in die Welt der Dampf-Inhalation, wollen wir euch ein paar wichtig Daten auflisten, die vielleicht schon einen Grossteil der Fragen von Euch beantworten. Zunächst mal das wichtigste beim Vaporisieren überhaupt, nämlich die Temperatur bei der man den Vaporizer halten sollte um das beste Ergebnis zu erzielen was die Qualität der austretenden Stoffe anbelangt. Die




ideale Temperatur beträgt laut unseren Informationen 130°C für Ingwer. Dabei sollte die beste Ausbeute an gesundheitsförderlichen Stoffen erreicht werden. Bitte vergessen Sie nicht, sich vor der Medikation mit ihrem Hausarzt abzusprechen ob Sie körperlich und seelisch für diese Art der Aufnahme von Dampf-Stoffen auch geeignet sind. Die allgemeinen Wirkungen von Ingwer im Vaporizer sind umfangreich. Definitiv feststellbar ist, dass die Wirkung Stimulierend auf den Körper einwirkt. Aber auch Beschreibungen wie tonisierend oder Übelkeit bekämpfend bis hin zu verdauungsfördernd sind oftmals zu finden.

Vaporisieren von Ingwer – Wirkung und Vaporizer Temperaturen

Vaporisieren von Ingwer

Ingwer im Vaporizer

Regulierende Wirkung auf den menschlichen Kreislauf soll ebenfalls eine der möglichen Auswirkungen sein. Wenn man bedenkt wie sehr sich schon die Ingwertee Wirkung auf den menschlichen Körper auswirkt, dann kann man den Berichten eigentlich nur zustimmen. Wir haben diese Art der Inhalation selbst nur ein paar mal praktiziert, aber man kann sagen, dass sich die Wirkung spürbar bemerkbar macht. Der wirklich wirksame Bestandteil der Ingwerwurzel ist bei der Verdampfung das ätherische Öl welches in hoher Konzentration im Ingwer vorkommt. Die Wirkstoffe werden im Vaporizer ziemlich zuverlässig dem Körper zugeführt und je nach Dosierung sollte man unbedingt darauf achten wie stark man den hervorgebrachten Dampf einatmet.

Vaporizer – Vaporisieren als Heilmittel

Hauptsächlich durch die Cannabis Konsumenten und die umgebende Szene ist der Vaporizer bzw. das Vaporisieren natürlich auch (leider) dafür bekannt, dass man Abseits vom Rauchen oder Schlucken diverser illegaler Substanzen, diese durch verdampfen zu sich nehmen kann. Diese Tatsache schneiden wir auch nur an, weil das Vaporisieren von Ingwer teilweise ebenfalls in diese Thematik verflochten ist. Aus verschiedenen Quellen wird berichtet, dass eine zu hohe Dosierung von Ingwer beim Vaporisieren ungeklärter Weise eventuell sogar zu leichten Halluzinogenen Zuständen führen soll oder in Räusche ausarten soll die mit denen von Amphetamin verursachten Wirkungen wohl verglichen werden können.




Quellen zum Thema Vaporisieren:
Literatur Nachweis:
Buch: „Phyto Inhalation: Heilkräuter und Vaporizer – Eine Einführung in die Technik sanfter Inhalation“ von B.M.Schuldes und R.Moscher (ISBN 3-922708-36-6)

Bewertung abgeben: NajaGehts so...Dufte!Ziemlich gut.Genau das Richtige! (3 votes, average: 4,33 out of 5)

Loading...